Kirchensonntag 2017

Thurgauer Kirchensonntag; 11. Juni 2017 in Neukirch-Egnach

Eine kleine Delegation aus unseren Dörfern machte sich am Sonntag; 11. Juni 2017 frühmorgens auf den Weg nach Neukirch-Egnach. Dort fand zum dritten Mal der Thurgauer Kirchensonntag statt. Der Thurgauer Kirchensonntag, der alle vier Jahre durchgeführt wird, hat zum Ziel, die Zusammengehörigkeit der evangelischen Christen im Kanton Thurgau über die Gemeindegrenzen hinaus zu fördern.
Als wir eintrafen, war das grosse Festzelt bereits über die Hälfte gefüllt. Rund 2500 Personen waren angereist, um diesen besonderen Sonntag zu feiern.
Der festliche Anlass begann am Morgen mit einem gemeinsamen Gottesdienst, der von Pfarrer Samuel Kienast aus Frauenfeld moderiert wurde.

Den ersten Teil der Predigt hielt die Egnacher Pfarrerin Simone Dors. Simone Dors sagte, sie fühle sich geehrt, dass dieser Kirchensonntag in Neukirch-Egnach stattfindet und sie als Gemeindepfarrerin sogar noch die Predigt halten dürfe.

Den zweiten Teil der Predigt gestaltete Kirchenratspräsident Pfarrer Wilfried Bührer.

Im Vorfeld zum Kirchensonntag – anlässlich der «500 Jahre Reformation 1517–2017» – wurden alle 63 Thurgauer Kirchgemeinden eingeladen, ihre Thesen zur Zukunft der Kirche zu entwickeln. Auf Pergamenten festgehalten, wurden diese von Schauspieler Eric Wehrlin als Martin Luther, sowie von den Pfarrpersonen aus den Gemeinden, an die fiktive Türe der Schlosskirche zu Wittenberg angeschlagen.

Auch unser Pfarrer Rolf Roeder betätigte sich mit Hammer und Nagel und überbrachte so die These, die von der Gebetsgruppe in unseren Dörfern erarbeitet und verfasst wurde.

Wilfried John Sundaraj war extra aus Malaysia angereist und sprach über die protestantische Kirche in Sabah, zu deren Gunsten die Kollekte bestimmt war.
Für musikalische Umrahmung in unterschiedlichen Stilrichtungen sorgten der Union Mass Choir aus Frauenfeld, der Liedermacher Andrew Bond, der Thurgauer Trachtenchor mit vier Alphornbläsern sowie der Festchor des Kirchenchorverbands.

Kirchliche Mitarbeitende standen hinter dem Buffet und servierten zusammen mit Pfarrerinnen und Pfarrern das Mittagessen. Dieses und die herrlich gekühlten Getränke, wurden von der Evangelischen Landeskirche des Kantons Thurgau offeriert.

Den ganzen Tag über wurde ein Kinder- und Jugendprogramm geboten. Das Konzert mit Andrew Bond fand bei Gross und Klein Anklang. Im Unterhaltungsprogramm am Nachmittag traten verschieden Mädchen-Tanzgruppen von Roundabout auf.
Dann war es endlich soweit. Das von der evangelischen Landeskirche Thurgau herausgegebene, neue Zusatzgesangbuch «Rückenwind» wurde erstmals öffentlich präsentiert. Der eigens für den Kirchensonntag gegründete Pfarrerinnen- und Pfarrer-Chor sang daraus mitreissende Songs und die Gemeinde stimmte mit ein. «Rückenwind» enthält rund 120 zeitgemässe und populäre Kirchenlieder.

Um 15 Uhr war der Anlass zu Ende und wir traten voller einzigartiger Eindrücke den Heimweg an.

Text: Angelika Imper

Zusätzliche Information